Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Man darf die Augen nicht verschließen"

09.10.2007

Bövinghausen "Verantwortung zeigen statt Mitleid bekunden." Das ist die Botschaft, die Jugendliche in der katholischen Herz-Jesu Kirche in Bövinghausen mit ihrem Sprechspiel für die Besucher haben. Leonie Pompös (15 Jahre), Rene Klüßendorf (12 Jahre) und Angelika Rind (18 Jahre) sind drei von rund 70 Jugendlichen, die sich ehrenamtlich für den Verein Nangina engagieren. "Nangina unterstützt seit fast 20 Jahren Hilfsprojekte in Afrika, zum Beispiel in Kenia und Äthiopien", erklärt Friedhelm Ribberger, der Vorsitzende der Organisation.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden