Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mann beklaut Freund - Haftstrafe

Amtsgericht Dortmund

DORTMUND Nachdem er schon seinen Job, seine Wohnung, seine Freundin und seine Kinder (11 und 7) verloren hatte, brachte es ein 38-jähriger Hombrucher fertig, ausgerechnet den Mann zu beklauen, der ihm für ein paar Tage Unterschlupf gewährt hatte.

von Von Martin von Braunschweig

, 26.04.2010

Am Montag wurde er dafür vom Amtsgericht verurteilt. Anfang des Jahres hatte der Angeklagte für einige Tage bei seinem Freund wohnen dürfen. Als ihm sein Gastgeber dann sogar einen eigenen Wohnungsschlüssel in die Hand drückte, sah der 38-Jährige seine Chance gekommen. Er ging allein in die Wohnung seines Freundes und klaute ihm einen nagelneuen Laptop. Wert: 599 Euro. Vor Gericht räumte der Hombrucher die Tat unumwunden ein. „Es tut mir Leid, dass ich das gemacht habe“, sagte er. Aber er habe das Geld damals dringend gebraucht, um seine nächste Ration Heroin zu finanzieren. Erst jetzt habe er eingesehen, dass es so nicht weitergehe. Deshalb wolle er sein Leben komplett ändern. Das Gericht verurteilte den vielfach vorbestraften Mann schließlich zu vier Monaten Haft ohne Bewährung. Der 38-Jährige will sich außerdem um eine Drogentherapie bemühen.