Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit der Dampflok nach Amsterdam

08.01.2008

Amsterdam ist am 24. Mai das Ziel der Dampflokfahrt mit dem Mendener Zug. Dortmunder Haltepunkt ist diesmal nicht der Hauptbahnhof, sondern der Bahnhof Hörde - und zwar um 6.45 Uhr.

Gezogen wir der schwere Zug wieder von der legendären Schnellzugdampflok 01 1066 der Ulmer Eisenbahnfreunde. Diese Lok mit ihren zwei Meter großen Rädern sorgt überall für Aufsehen. Sie gehört zu den schnellsten betriebsfähigen Dampfloks in Deutschland. Ihre Höchstgeschwindigkeit beträgt 140 km/h und ihr leistungsfähiger Kessel schafft rund 2500 Dampf-PS.

Um überhaupt auf niederländischen Gleisen verkehren zu dürfen, musste die Lok dafür extra zugelassen werden. Außerdem fährt dort ein Lotse mit.

Der Sonderzug besteht auch diesmal wieder aus sehr bequemen Abteilwagen (6er- Abteile) der ersten und zweiten Klasse. Auch der beliebte Barwagen ist dabei.

Der Aufenthalt in dem von vielen Grachten durchzogene Amsterdam beträgt 6,5 Stunden. Der Zug wird für 22.35 Uhr in Hörde zurückerwartet.

Karten gibt's im Service Center der Ruhr Nachrichten am Westenhellweg 86-88. Erwachsene zahlen in der ersten Klasse 89 Euro, Kinder von 3-12 Jahren 49 Euro. In der zweiten Klasse liegen die Preise bei 69 und 39 Euro. Kinder unter drei Jahren dürfen kostenlos auf dem Schoß der Eltern mitfahren.

Lesen Sie jetzt