Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Morgens Schule, dann Therapie

29.01.2008

Die "Außenstelle" der Elisabeth-Klinik feiert Zehnjähriges. Im Januar 1998 eröffnete die Dependance der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie an der Beurhausstraße, zwischen Kinderchirurgie und Kinderklinik. Gefeiert wird heute zwischen 15 und 18 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. Neben der Möglichkeit, die Räume zu besichtigen und mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen, wird es für Kinder ein Bastel- und Spielangebot geben.

Die Tagesklinik wurde 1979 mit der Gründung der Elisabeth-Klinik im damaligen Haupthaus an der Schwerter Straße in Aplerbeck eröffnet. In ihr werden Kinder von 7 bis 13 Jahren tagsüber behandelt und sind abends wieder zu Hause.

Einzigartig am Dortmunder Modell ist dabei, dass die Kinder normalerweise vormittags ihre Herkunftsschule besuchen und mittags in die Tagesklinik kommen. Schwerpunkt dort ist die Einbeziehung der Familie in den gesamten Aufenthalt in der Tagesklinik.

Lesen Sie jetzt