Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nächtlicher Feuerzauber beim 1. Michaelisfest

22.08.2007

Mengede Größer, schöner, vielseitiger: Das erste Michaelisfest in Mengede setzt am Wochenende vom 31.8 bis 2.9. nicht nur im Namen neue Maßstäbe für das vertraute Stadtteilfest im Mengeder Ortskern.

Bauernmarkt im Amtshauspark, Kirmes auf dem Marktplatz und Gewerbeschau auf der Strünkedestraße: Es gibt viel zu schauen.

Und das länger als sonst. So wird der Bauernmarkt über die gesamte Dauer des Michaelisfestes geöffnet sein.

Das Michaelis-Fest beginnt am Freitag gegen 16 Uhr, offiziell wird der Bauernmarkt um 19 Uhr mit dem Fassanstich durch Bezirksvorsteher Bruno Wisbar eröffnet.

Am Samstag (1.9.) geht es ab 12 Uhr weiter. Doch schon vorher kann man in Ruhe auf den Wochenmarkt gehen: "Der findet in diesem Jahr auf der Strünkeder Straße und im weiteren Verlauf auf der Mengeder Straße angrenzend zum Marktplatz statt", freute sich Michael Konrad als Vertreter des Stadtbezirksmarketings über die Flexibilität der Markthändler. Dadurch bleibt die Siegburgstraße der Gewerbeschau des örtlichen Handels vorbehalten, die durch einen verkaufsoffenen Sonntag ergänzt wird.

Die große Bühne wird in diesem Jahr vor dem Amtshaus aufgebaut. Dort präsentieren sich abends die Bands "Jonny and the blue boys" (Freitag), "Rohrton" (Samstag) und "Alpinsound" (Sonntag). Am Sonntagnachmittag findet hier ein internationalen Kulturprogramms mit polnischem Tanz, türkischer Folklore und dem Chor der Russlanddeutschen "Heimatmelodie" statt.

Ganz auf Kinder und Jugendliche ist der Samstag ausgerichtet: Ab 16.30 Uhr können die Kleineren basteln, spielen und basteln, ab 20 Uhr ist das Programm mit Graffiti, Airbrush, Schweißen, Karaoke und Enkaustik auf Jugendliche und junge Erwachsene abgestimmt.

An allen drei Tagen sind zwei Ausstellungen geöffnet: Der Bunker im Keller des Amtshauses wurde zu einer Galerie umfunktioniert, in der die Wanderausstellung "Migration in der Karikatur" gezeigt wird. Historische Ansichten aus allen Stadtteilen des Stadtbezirks zeigt der Heimatverein in seiner Heimatstube. Mit einem Feuerwerk klingt das Michaelisfest am Sonntag gegen 22 Uhr aus. Irene Steiner

Lesen Sie jetzt