Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Parteien setzen auf prominente Unterstützung

Landtagswahl 2010

DORTMUND Je näher der Wahltermin, desto höher die Dickte an Politprominenz. Das gilt auch für den aktuellen Landtagswahlkampf. Vor allem die großen Parteien setzen dabei auf bewährte Spitzenkräfte. <strong>Hier die Übersicht</strong>.

von Von Oliver Volmerich

, 15.04.2010
Parteien setzen auf prominente Unterstützung

Bundespartei-Chef Sigmar Gabriel kommt zu "Rock in den Ruinen".

setzt auf geballte Kraft. Die SPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin Hannelore Kraft kommt gleich mehrfach zum wahlkämpfen. Am 29. April spricht sie um 17 Uhr bei einer Kundgebung auf dem Alten Markt. Einen Tag später stattet sie dann gemeinsam mit Bundespartei-Chef Sigmar Gabriel der Veranstaltung „Rock in den Ruinen“ auf der Hohensyburg einen Besuch ab. Einmal in Dortmund stürzt sich Gabriel am 30. April auch noch mit in den Straßenwahlkampf – erst an der Kleppingstraße, später im Wahlkreis von Prof. Gerd Bollermann. Am 7. Mai, zwei Tage vor der Wahl, feiert die Dortmunder SPD ihren lokalen Wahlkampfabschluss mit Politik und Kultur auf dem Alten Markt.

bzw. ihre Mittelstands- und Wirtschaftsverenigung hat am heutigen Donnerstag um 15 Uhr den Fraktionschef im Bundestag Volker Kauder zu Gast im Industrieclub am Alten Markt. Am 21. April geht NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben mit OB-Kandidat Joachim Pohlmann auf Wahlkampf-Tour, am 23. April der hessische Ministerpräsident Roland Koch. Ein Aufeinandertreffen der Genererationen bieten am 26. April der Bundesvorsitzende der Senioren-Union Otto Wulff und der Bundesvorsitzende der Jungen Union Philipp Mißfelder am 26. April im Saal des Augustinum. Weitere prominente Besucher im Wahlkampf-Endspurt stehen noch in Aussicht.

hat die Landesvorsitzende Daniela Schneckenburger naturgemäß ein Heimspiel. Denn die frühere Ratsfraktions-Sprecherin kandidiert in Dortmund für den Landtag. Aber sie bekommt prominente Verstärkung – am 29. April etwa von Bundestagsfraktions-Chef Jürgen Trittin, der an der Reinoldikirche spricht. Wahlkampf-Höhepunkt soll der Auftritt des Parteivorsitzenden Cem Özdemir an gleicher Stelle am 7. Mai sein.

setzt am selben Tag auf geballte Politikmacht. Am 7. Mai erwarten die Liberalen im Goldsaal der Westfalenhallen den Bundesvorsitzenden und Außenminister Guido Westerwelle sowie Landes-Spitzenkandidat und Innovationsminister Dr. Andreas Pinkwart. Vorher schauen am 27. April Ruhr-FDP-Chef Ralf Witzel und am 30. April der neue FDP-NRW-Generalsekretär Joachim Stamp vorbei. K

veranstaltet nach einer Tagung der kompletten Bundestagsfraktion in Dortmund ihren zentralen Wahlkampfauftakt am 16. April ab 16 Uhr an der Reinoldikirche mit Bundestagsfraktions-Chef Gregor Gysi.