Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pfadfinder setzen Zeichen

14.12.2007

Husen Das Friedenslicht aus Bethlehem wird am Sonntag (16.12.) in einer Aussendungsfeier in der Reinoldikirche übergeben. Das vom Österreichischen Rundfunk in der Geburtsstadt Jesu entzündete Licht wird alljährlich am dritten Adventswochenende in Wien an Pfadfindergruppen aus ganz Europa gegeben und anschließend mit dem Zug in über 30 Städte in Deutschland gebracht. In diesem Jahr steht die Aktion Friedenslicht unter dem Motto "Eine Welt - eine Hoffnung: Frieden".

Gerade in diesem Jahr gewinnt das Licht aus einem Land, in dem die Hoffnung auf Frieden politisch vor neuen Wegen steht, an Symbolkraft. Die kleine Flamme aus einer der Krisenregionen der Erde gibt einen konkreten Anlass, persönliche Wertvorstellungen und das, was Menschen verbindet oder trennt, neu zu überdenken.

Die Pfadfinder der St. Petrus Canisius-Gemeinde werden das Friedenslicht in der Reinoldikirche in Empfang nehmen und um 17 Uhr im Rahmen einer Friedenslichtandacht allen Gemeindemitgliedern und Mitmenschen die Gelegenheit geben, das Licht mit nach Hause zu nehmen. Im Anschluss an die Andacht wird das Friedenslicht auch in die ev. Kirche in Husen gebracht.

Lesen Sie jetzt