Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei überprüfte mehr als 22.000 Jugendliche

Jugendschutzkontrollen

DORTMUND Das Thema Jugendschutzkontrollen beschäftigt die Polizei weiterhin in hohem Maße. Allein zwischen Februar 2009 und Januar 2010 leisteten die Beamten deswegen 25.000 (!) ab. Die Ergebnisse stellte die Polizei jetzt vor.

27.04.2010

Insgesamt kontrollierten die Beamten in der Zeit in den drei Polizeiinspektionen des Polizeipräsidiums Dortmund, gemeinsam mit städtischen Bediensteten, mehr als 6062 Örtlichkeiten. 22.865 Jugendliche wurden während des Kontrollzeitraums von der Polizei angesprochen und überprüft.

In den letzten elf Monaten war es erforderlich, insgesamt 427 jugendliche Minderjährige in die Obhut ihrer Eltern zurückzubringen. 41 Jugendliche wurden an das Jugendamt übergeben. Erfreulicherweise reduzierte sich die Zahl der Jugendlichen, die von ihren Eltern abgeholt oder nach Hause gebracht werden mussten, von 58 im März 2009 auf 14 im Dezember 2009. Einhergehend mit diesen Aktivitäten ergab sich innerhalb von neun Monaten eine Reduzierung der in der Öffentlichkeit alkoholisiert angetroffenen Jugendlichen von 641 im April auf 109 im Dezember. Diesen Rückgang führt die Polizei auf das gestiegene Kontrollrisiko an den uns bekannten Treffpunkten zurück.