Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Positive Signale für neue Seniorenresidenz

05.12.2007

Scharnhorst Ein Durchbruch konnte nun in den langjährigen Verhandlungen mit potenziellen Investoren hinsichtlich der Errichtung von Seniorenwohnungen in Alt-Scharnhorst erzielt werden. Das für die Bebauung vorgesehene Grundstück befindet sich unmittelbar gegenüber der Seniorenresidenz in Alt-Scharnhorst, dem Baugebiet Westholz-Nord.

Nachdem im Frühjahr 2004 die Scharnhorster Bevölkerung die Fertigstellung des Seniorenheimes mit insgesamt 84 Pflegeplätzen hatte feiern können, steht nun der Errichtung der seit langem geforderten Seniorenwohnungen nichts mehr entgegen. Der Bedarf an seniorengerechten Wohnungen sei unverändert hoch. "Auch ich erhalte bis heute ständig Nachfragen, wann mit dem Bau der Seniorenwohnungen begonnen wird", betont Ratsfrau Ulrike Matzanke. Und weiter erklärt sie: "Ich freue mich ganz besonders, dass es nun nach einer Weile gelungen ist, einen entsprechenden Investor gefunden zu haben."

Ein besonderes Kooperationsmodell sei mit Unterstüptzung der Dortmunder Seniorenheime gGmbH auf den Weg gebracht. Dieses sehe vor, dass die zukünftig in den Seniorenwohnungen lebenden Menschen die Hilfe der Seniorenresidenz in Anspruch nehmen können, und zwar dann, wenn von ihnen gewünscht und auch nur in dem Umfang, in dem sie benötigt wird.

Lesen Sie jetzt