Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reise hinter die Kulissen

Gemeinsam mit 40 Tänzern der Internationalen Tanzakademie der Auslandsgesellschaft Deutschland (AgD) auf Tournee gehen?

11.12.2007

Reise hinter die Kulissen

<p>Haben viel vor: Marc Frese, Heinz Fennekold und Peter Sowa (v.l.) von der Auslandsgesellschaft Deutschland. Belouanas</p>

Ab September 2008 ist das möglich. "Rund 50 Dortmunder können das Ballett bei seinen Auftritten in den Hauptstädten Prag, Budapest, Bratislava, Kosicze und Brünn begleiten", plant Heinz Fennekold, Präsident der AgD. Während der ersten internationalen Reise des Balletts in der Nachkriegsgeschichte verspricht Fennekold Mitreisenden einen umfassenden Blick hinter die Kulissen von Tanz, Politik, Wirtschaft, Kirche und Kultur, "wie ihn sonst kein Tourist bekommt". Broschüren dazu liegen ab dem 19. Dezember in der AgD, Steinstr. 48, aus.

Doch auch sonst hat sich die AgD für das kommende Jahr viel vorgenommen. Neben den 190 Kursen in 26 Sprachen von Arabisch bis Sulu wird es in den Ferien erstmals eine Eltern-Kind-Fahrt an die Ostsee geben. Während die Kinder vormittags einen Sprachkurs besuchen, haben die Eltern frei. Der Nachmittag steht für gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung. "Ein Familienurlaub inklusive Sprachferien ist für Eltern finanziell erschwinglicher", weiß AgD-Sprecherin Martina Plum.

Mit Niederlassungen im Märkischen und Bergischen Kreis sowie im Sauerland will sich die Auslandsgesellschaft stärker regionalisieren. Gleichzeitig nimmt im Januar die "Akademie für Internationale Beziehungen und Zusammenarbeit" ihre Arbeit auf, in deren Mittelpunkt die Förderung des Dialogs sowie der Aufbau eines internationalen Netzwerks auf kultureller, politischer, wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Ebene stehen. Kontaktpflege, Veranstaltungen, Seminare, Tagungen und Foren zählen zu ihren Aufgaben.

Im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft rücken im März und April verstärkt die Schweiz und Österreich in den Fokus, wenn die Länder, ihre Kultur und Menschen vorgestellt werden. Das deutsch-tschechische "Tanzfestival an der Ruhr" steht im November an. Verweigere die Stadt ihr Okay für das Opernhaus, so Fennekold, müsse das Festival allerdings anderswo stattfinden. bel

Infos unter Tel. 8 38 00 00

Lesen Sie jetzt