Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Riesen" werden gesprengt

DORTMUND Zwei Riesen verschwinden – in wenigen Tagen wird Dortmund um ein Industrie-Wahrzeichen ärmer. Denn am Sonntag werden die rund 150 Meter hohen Schornsteine der früheren Kokerei Kaiserstuhl gesprengt.

von Von Oliver Volmerich

, 23.10.2007
"Riesen" werden gesprengt

Die großen Schornsteine der früheren Kokerei Kaiserstuhl auf dem Westfalenhütten-Gelände werden am Sonntag gesprengt.

Die „Riesen haben schon lange ausgedient. Bereits im Jahr 2000 wurde die damals modernste Kokerei Europas auf dem Westfalenhütten-Gelände nach nur acht Jahren Betriebszeit stillgelegt. Fleißige Chinesen demontierten 2003/2004 die Kokereitechnik und verschifften sie in ihre Heimat, wo jetzt in den alten Dortmunder Öfen Koks gebacken wird. Übrig blieb nur das Betongerippe der beiden Koksbatterien nebst Kühltürmen und den beiden Schornsteinen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden