Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SPD fordert Kündigungsschutz

14.10.2007

Lücklemberg "Mondura muss soziale Verantwortung beweisen", fordert die SPD-Lücklemberg. Der Ortsverein reagiert "mit Unverständnis" auf die Ankündigung der Mondura Liegenschaften, die Wohnanlage an der Kirchhörder Straße mit rund 80 Mietwohnungen schnellstmöglich in Eigentumswohnungen umzuwandeln (RN berichteten). Michael C. Meurer, Vorsitzender der SPD Lücklemberg, tritt für den erweiterten Kündigungsschutz für Mieter ein. Im September habe Mondura noch zugesagt, diesen zu prüfen. Nun stünden rein finanzielle Interessen im Mittelpunkt. Gerade der durch die Landesregierung verschlechterte Kündigungsschutz bei der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen verunsichere viele Mieter. "Die Mondura Liegenschaften soll die von SPD und Mieterverein vorgeschlagene Lösung des verlängerten Mieterschutzes aufgreifen", fordert Meurer.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden