Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Sagt Jeff zu mir"

DORTMUND Dunkelblaue Jeans, schwarzes Sakko. Darunter ein braunblau-kariertes Hemd und ein gelbes T-Shirt. Dazu: gelbe Turnschuhe und eine stylische getönte Brille. So präsentierte sich gestern Hollywood-Schauspieler Jeff Goldblum in Dortmund.

von Von Constantin Blaß

, 08.12.2007
"Sagt Jeff zu mir"

Zwei, die sich sympathisch sind: Hollywood-Schauspieler Jeff Goldblum und e-m-s-Chef Werner Wirsing.

Der 55-Jährige war Gast in der Westfalenmetropole, um seinen neuen, im März 2008 anlaufenden Film "Adam Resurrected" (deutscher Titel: "Adam Stein - Ein Leben für ein Leben") nachzuvertonen. Und natürlich Vorab-Werbung zu machen. Dabei zeigte sich Jeff Goldblum nicht nur extrem modebewusst, er gab sich als Star (aus Jurassic Park oder Indenpendent Day) zum Anfassen und fast schon erdrückend sympathisch. "Sagt Jeff zu mir. Ich freue mich, dass ihr gekommen seid", erklärte er den Journalisten.

Auch Werner Wirsing, dessen Unternehmen e-m-s "Adam Resurrected" vertreibt, war von der US-amerikanischen Prominenz schwer angetan: "Er ist ein toller Kerl. Ein Charming Boy, bei dem Frauen dahinschmelzen. Er ist aber auch der Mann mit den tieftraurigen Augen. Er erfüllt die Rolle als Adam Stein zu 100 Prozent."

Apropos: Der Film handelt von einer psychiatrischen Anstalt, die sich in der israelischen Wüste befindet. Hier leben Überlebende des Holocaust. Einer von ihnen ist der Clown Adam Stein, der von den Nazis verschont wurde, damit er tausende seiner jüdischen Glaubensbrüder und -schwestern auf ihrem Weg in die Gaskammern unterhalten konnte. Ein Film mit ernstem Hintergrund. Und laut Optimist Werner Wirsing ein potenzieller Kinohit: "Mit dieser Rolle kann Jeff 2009 den Oscar gewinnen." 

Hinweis: Mehr Informationen zum Film gibt es am Montag in den RN.

Lesen Sie jetzt