Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schüler erinnern

16.10.2007

Hörde Die vor über einem Jahr von Zehntklässlern der Gutenberg-Realschule präsentierte "Stolperstein"-Ausstellung über das Schicksal der Juden in Hörde begleitet die Erinnerungen an die Reichspogromnacht. Dazu lädt die Bezirksvertretung Hörde am 7. November in den Bürgersaal ein. Die Realschüler hatten nach intensiven Recherchen im "braunen Kapitel" der Nazi-Zeit eine eindrucksvolle Ausstellung gezeigt. Im Bürgersaal wird die jüdische Gemeinde ein Gebet sprechen. Am Mahnmal am Ebert-Platz wird ein Kranz niedergelegt. ban

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden