Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwerer Raubüberfall in Marten - Täter flüchtig

SEK-Einsatz

MARTEN Eine unbekannte Personengruppe hat am Donnerstag versucht, auf dem Gelände des Christlichen Jugenddorfs (CJD) einen Bau-Container aufzubrechen. Bei der Tat wurden sie entdeckt. Kurz danach gingen sie mit Messern und Baseballschlägern auf die Zeugen los. Sogar Schüsse sollen gefallen sein. Das SEK war stundenlang im Einsatz, suchte auf dem Gelände nach den Tätern - vergeblich.

von Von Arne Niehörster und Constantin Blaß

, 01.04.2010
Schwerer Raubüberfall in Marten - Täter flüchtig

April, April: Drei betrunkene Jugendliche hatte einen Überfall vorgetäuscht, um von eigenen Straftaten abzulenken.

Mehrere Polizisten sind im Einsatz, das Gebiet um die Germaniastraße ist weiträumig abgesperrt. Sogar ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz. Nach ersten Einschätzungen unserer Reporter soll es sich um einen Vorfall handeln, bei dem Unbekannte sowohl Gebrauch von Schusswaffen als auch von Messern gemacht haben sollen. Wie unser Reporter berichtet, sind mehrere SEK-Teams vor Ort. Sie sind mit Maschinenpistolen bewaffnet und tragen kugelsichere Westen. Auch Verletzte soll angeblich geben. Allerdings: Aktuell gibt es

offiziellen Informationen der Polizei.

Schusswechsel in Marten auf einer größeren Karte anzeigen