Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Senior steckte kopfüber im Kellerschacht fest

Stockumer Straße

EICHLINGHOFEN Der Hausmeister eines Seniorenheims an der Stockumer Straße bemerkte am Freitag durch eine milchige Fensterscheibe die missliche Lage eines 76-Jährigen. Sein Verdacht bestätigte sich schnell.

09.04.2010
Senior steckte kopfüber im Kellerschacht fest

In so einem Kellerschacht steckte der 76-Jährige fest.

Ein Bewohner des speziellen, auf die Erfordernisse für demenziell Erkrankte ausgelegten, Heimbereiches steckte kopfüber und nicht ansprechbar in der nur etwa 30x50 cm großen Öffnung zwischen Fenster und Gitterrost fest.  Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den 76-jährigen Mann schnell befreien. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Was den Mann bewogen haben mag in den Lichtschacht zu krabbeln – reinfallen unmöglich – ließ sich nicht nachvollziehen. „Der Park gehört zu dem so genannten „beschützenden Bereich“ der Einrichtung, in dem 32 demenziell Erkrankte Patienten aufgrund eines Unterbringungsbeschlusses leben“, so Dagmar Kostedde, Leiterin des Städtischen Seniorenheims.