Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sichere Geschäfte machen

Der erste westfalen.talk findet am 8. November in der International School of Management (ISM) mit bis zu 18 Ausstellern statt.

24.10.2007

Dieser Kongress mit Begleitausstellung steht unter dem Fokus "Sichere Geschäftsprozesse". Wir sprachen darüber mit dem Dortmunder Peter Hansemann , Vorsitzender des Vorstands der networker westfalen e.V.

Als networker.westfalen organisieren Sie den Kongress. An wen richtet er sich?

Hansemann: Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider im Mittelstand. Die IT-Infrastruktur stellt in Unternehmen die Plattform dar, über die vielfach unternehmenskritische Geschäftsprozesse abgewickelt werden. Diese Systeme öffnen sich im Rahmen der Vernetzung mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern immer mehr nach außen. Gleichzeitig müssen Unternehmen dafür sorgen, dass Informationen nur autorisierten Personen zur Verfügung stehen und die Sicherheit der Daten zu jedem Zeitpunkt gewährleistet ist. Der westfalen.talk bietet Entscheidern eine kompakte Möglichkeit, sich über die heutigen Lösungen und Trends für den sicheren Umgang mit Geschäftsprozessen zu informieren.

Welche Faktoren spielen für die Sicherheit im IT-Bereich eine wichtige Rolle?

Hansemann : Vielfach werden lediglich die Sicherheitsfunktionen der IT-Systeme betrachtet, wie etwa Firewalls oder Anti-Viren-Software. Wir verfolgen ein umfassenderes Ziel. Wir betrachten "Sicherheit" unter den Aspekten Technik, Organisation und Recht.

Wie ist der westfalen.talk organisiert?

Hansemann: Dr. Holger Thurn, Douglas Informatik & Service GmbH, wird aus seinen Erfahrungen über die Entwicklung sicherer Geschäftsprozesse bei Douglas berichten, und uns erwartet ein Impulsvortrag von Matthias Struck, Ernst & Young, zu den regulatorischen Anforderungen.

Was bietet das Forenprogramm?

Hansemann: Es ist in einen Praxis-, Experten- und Innovationsteil untergliedert. Parallel können sich Besucher bei einer Reihe von Ausstellern direkt über konkrete Dienstleistungen und Produkte zum Thema "Sicherheit" informieren. Im Übrigen konnten wir Experten von IBM, Cisco und Microsoft für die Veranstaltung gewinnen. kiwi

www.westfalen-talk.de

Lesen Sie jetzt