Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sie sorgen für ein gutes Image

20.12.2007

Die heimischen PR-Agenturen sehen sich in einem stabilen Aufwärtstrend und rechnen für 2008 mit mehr Aufträgen und höheren Budgets.

Dabei profitiert die Branche nicht nur von der insgesamt festeren Konjunktur in der Kommunikationswirtschaft, sondern auch von zwei strukturellen Faktoren. Erstens suchen Unternehmen nach Ergänzungen zur klassischen Werbung, um deren Effizienz zu steigern, erläutert Jürgen Wallinda-Zilla, Branchenexperte, Vizepräsident des Marketing-Clubs Dortmund und Inhaber der Zilla Medienagentur.

Zweitens seien Firmen "immer stärker bereit, die Kompetenz von PR-Agenturen auch in der strategischen Beratung zu nutzen und nicht nur in den gewohnten Feldern wie klassische Pressearbeit." Wallinda-Zillas Agentur fährt damit auf der Erfolgsspur. Vorsorglich ist er Mitte des Jahres in größere Räume gezogen. Wallinda-Zilla sieht die starke Nachfrage nach integrierten Kommunikationskampagnen mit hohem PR-Anteil als Hauptgrund für das Wachstum. Erfolgreich seien Agenturen, die sich von reinen PR-Dienstleistern zu breiter denkenden Kommunikationsberatern entwickelten.

Weil die Branche boomt, sind qualifizierte PR-Kräfte derzeit sehr gefragt. Wer Karriere in einer Agentur machen will, sollte laut Wallinda-Zilla sich nicht nur in den Dienst des Kunden stellen, sondern auch journalistisch vorgeprägt sein. ar

www.zilla.de

Lesen Sie jetzt