Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spannender Einblick in Mikrotechnik

DORTMUND Als Branche mit Zukunft gilt die Mikrotechnik. Ein gutes Feld also für angehende Ingenieure. Ab heute bekommen Studierende einen Einblick in die Branche. Die 2. Dortmunder Summerschool Mikrotechnik wird am Mittag von NRW-Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart im Technologiezentrum eröffnet.

von Von Oliver Volmerich

, 20.08.2007
Spannender Einblick in Mikrotechnik

Im Technologiezentrum an der Uni startet heute die "2. Summerschool Mikrotechnik".

Die Dortmunder Summer School Mikrotechnik schafft zum zweiten Mal eine gemeinsame Plattform für Mikrotechnik-Unternehmen und angehende Ingenieure. Eine Woche lang, von heute bis Freitag (24.8.), vermitteln Experten rund 30 Studierenden der Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Firmenvorträgen und Produktpräsentationen komprimiertes und zugleich umfassendes Wissen aus dem Bereich Mikrotechnik.

Jobvermittlung inklusive

Die Vortragenden der Summer School kommen zum einen aus Hochschulen und Forschungszentren, vor allem aber direkt aus der Industrie. Sie informieren praxisnah über Mikrotechnikgrundlagen, -verfahren und -anwendungen. Und es geht auch um Jobperspektiven: Eine Hausmesse bietet Gelegenheit, Produkte und Firma vorzustellen.

Organisiert wird die Veranstaltung vom IVAM Fachverband für Mikrotechnik, dem dortmund-project und den Fachhochschulen Dortmund und Gelsenkirchen. 

Lesen Sie jetzt