Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spielerisch Deutsch lernen

05.03.2008

"Wenn Kinder mit Migrationshintergrund Sprachprobleme haben, geht uns das alle an", meint Annette Feldmann, Leiterin des Projekts "Sprache verbindet". "Wir wollen die Sprachkompetenz der Kinder fördern, damit sie die gleichen Bildungschancen haben."

Um dieses Anliegen zu verwirklichen, rief sie im Herbst vergangenen Jahres das Projekt "Sprache verbindet" ins Leben. Hier lernen Migrantenkinder zwischen vier und zehn Jahren spielerisch die deutsche Sprache.

Schüler aus der gymnasialen Oberstufe, so genannte "Sprach-Scouts", gestalten den Unterricht, der ein bis zweimal in der Woche stattfindet. Pro Stunde erhalten die Scouts acht Euro Honorar, das zur Hälfte von den Migrantenfamilien selbst getragen wird. Die anderen vier Euro des Honorars und benötigte Unterrichtsmaterialien finanziert das Projekt "Sprache verbindet" aus Spenden.

Einige der Scouts haben selber einen Migrationshintergrund, sprechen aber perfekt Deutsch: So zum Beispiel die 19-jährige Gymnasiastin Fatma Tolali. "Als ich mit acht Jahren nach Deutschland kam, war Integration kein Problem. Mit wachsender Einwandererzahl wird es allerdings immer schwieriger. Deswegen finde ich Förderung wichtig", sagt Fatma, die mittlerweile drei Kinder unterrichtet.

Angefangen hat das Projekt in Eving mit 20 Kindern in der Förderung. Mittlerweile gibt es 36 Scouts, die fast 50 Kinder spielerisch unterrichten, und "der Bedarf ist noch lange nicht gedeckt", sagt Feldmann. Nach den Osterferien wird "Sprache verbindet" auf Hörde und Hombruch ausgeweitet. Ziel ist es, noch dieses Jahr 100 Kinder durch die Sprachförderung spielerisch in die Gesellschaft zu integrieren. neu

Träger von "Sprache verbindet" sind die fünf Rotary Clubs. Infos und Anmeldeformulare für die Scouts gibt es unter: www.sprache-verbindet.de

Lesen Sie jetzt