Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sturzbetrunken ins Gericht

So etwas gibt es auch am Landgericht nicht alle Tage: Der Prozess gegen zwei mutmaßliche Drogenhändler (63, 46) aus Oespel hatte kaum begonnen, da war er schon wieder zu Ende.

15.08.2007

Grund: Der 46-jährige Angeklagte war sturzbetrunken, hatte sage und schreibe 3,1 Promille Alkohol im Blut.

Zwar roch es in Saal 24 bereits zu Beginn des Prozesses verdächtig, aber der Angeklagte nickte artig auf die Frage, ob alles in Ordnung sei und man beginnen könne. Als er jedoch schon kurze Zeit nach der Verlesung der Anklageschrift deutlich sichtbar abbaute, schritt Verteidiger Axel v. Irmer ein und regte einen Atemalkoholtest an. Gesagt, getan. Ergebnis: verhandlungsunfähig.

Die Richter der 35. Strafkammer reagierten prompt und veranlassten für den offenbar hochgradig alkoholabhängigen Mann einen Entgiftungs-Aufenthalt im Justizvollzugs-Krankenhaus (JVK). Während der angeordneten Kurztherapie soll der 46-Jährige nun gleichzeitig durch einen Sachverständigen im Hinblick auf seine Schuldfähigkeit untersucht werden.

Sorge um die Katzen

Nach dem ursprünglichen Plan des Gerichts, sollte der 46-Jährige gestern unmittelbar aus dem Gerichtssaal zur Entgiftung ins JVK verbracht werden. Doch die Richter erwiesen sich als echte Tierliebhaber: Weil der 46-Jährige zu Hause mehrere Katzen hält, die ansonsten möglicherweise verhungern würden, darf er nun zunächst eine Unterkunft für die Tiere besorgen. Die Entgiftung beginnt so erst am Montag.

Der Prozess soll am 30. August fortgesetzt werden. Laut Anklage wird der Hauptangeklagten (63) Handel mit Heroin und Kokain vorgeworfen. Der Mann soll in einem Fall daran beteiligt gewesen sein. Bei zwei Durchsuchungen der gemeinsamen Wohnung der Angeklagten hatte die Polizei im vergangenen Jahr Rauschgift und Bargeld gefunden. wvb

Lesen Sie jetzt