Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TSV auf dem Weg zur Spitze

Kirchlinde Mit teils deutlichen Steigerungen machte der Nachwuchs des TSV Kirchlinde bei den Deutschen Meisterschaften auf sich aufmerksam.

28.08.2007

In den Einzeldisziplinen der Westdeutschen Juniorenmeisterschaft in Recklinghausen über 100 m Hürden schlug Sabrina Weber noch als A-Jugendliche die ältere Konkurrenz und erreichte den Titel. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften konnte sie im Zwischenlauf ihre Bestzeit auf 14,40 sek steigern und verfehlte nur um fünf Hundertstel Sekunden den Endlauf der besten acht Hürdenläuferinnen.

Sehr gut stellte sich auch Lisa Drucks als Juniorin in Recklinghausen vor. Sie steigerte ihre Bestzeit über 400 m Hürden auf 63,24 Sekunden und erreichte damit den Bronzeplatz. Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften konnte sie ihre Zeit nicht wiederholen, wurde aber immerhin Elfte der Gesamtwertung.

Endlich die Sieben-Meter-Marke knacken, hieß das Ziel von Niels Süßmilch. Auch er gehört noch der Jugend an. In Recklinghausen gelang ihm eine Verbesserung seiner Weite auf 6,91 m. Damit wurde er ebenfalls Dritter der Gesamtwertung. Bei einem Wettkampf in Lüdenscheid eine Woche später gelang ihm endlich der ersehnte Sprung auf sieben Meter.

Gut stellten sich auch die Sprinter Tom Groß, Marcel Haubrock und Till Sprack dar. Tom und Marcel erreichten das B-Finale in guten Sprintzeiten von 11,20 und 11,21 Sekunden. Marcel und Till starteten ebenfalls über 200 m und erreichten neue Jahresbestzeiten von 22,33 und 22,47 Sekunden. Damit konnten sich sie im vorderen Bereich platzieren.

Die Staffel der SG Kirchlinde-Schalke 04 wollte sich bei den Westdeutschen Juniorenmeisterschaften über 4 x 100 m verbessern, um mit den Läufern Francis Ziddah, Tom Groß, Till Sprack und Marcel Haubrock eine bessere Ausgangsposition für die Startplätze zu haben. Mit einer Zeit von 42,39 Sekunden konnte die Qualifikationszeit erlaufen werden. Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften lief bis zum zweiten Wechsel auch alles hervorragend. Francis und Tom führten das Feld neben den Läufern vom SC Berlin an und alles deutete auf eine neue Bestzeit und den Einzug ins Finale hin. Leider ging dann der nächste Wechsel schief, sodass die Staffel ausschied.

Besser ging es der Juniorinnenstaffel über 4 x 400 m. Melanie Meurel, Lisa Drucks, Jana Haubrock und Lea Mergemeier wurden Neunte der Deutschen Juniorenmeisterschaften in Hannover.

Besten Hürdenläuferin des TSV Kirchlinde ist Sabrina Weber, die Westfälische und Westdeutsche Meisterin über 100 m Hürden wurde sowie Neunte der Deutschen Jugendmeisterschaften mit einer Zeit von 14,40 Sekunden.

Lesen Sie jetzt