Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tatendrang für sozialen Tag gewünscht

DORTMUND Sozial engagierte Mitarbeiter und Unternehmen mit Tatendrang dringend gesucht! Bitte melden!

von Von Bettina Kiwitt

, 30.08.2007
Tatendrang für sozialen Tag gewünscht

Projektleiterin Ina Kramer und Propst Andreas Coersmeier.

Und zwar für den „2. Sozialen Tag Dortmunder Unternehmen“, der am 23. Oktober, einem Dienstag, von der Katholischen Stadtkirche im Rahmen des Projekts „Tatendrang“ ausgerufen wird. „39 soziale Einrichtungen haben bereits ihre Projektvorschläge eingereicht, 18 Unternehmen haben sich für den sozialen Tag bisher angemeldet“, berichtet Projektleiterin Ina Kramer.

Holzarbeiten anfertigen

Sinnvolle Vorhaben, die sich an einem Tag umsetzen lassen, sollen u.a. in Kindergärten, Beratungsstellen und Einrichtungen für ältere und behinderte Menschen verwirklicht werden. Gesucht werden etwa noch Handwerksbetriebe, die Lackierarbeiten durchführen können oder Unternehmen, die bei Übersetzungen helfen können. In einer Förderschule sollen gemeinsam mit Kindern Holzarbeiten angefertigt werden.

 Demenzkranke betreuen

„Nicht für alle Projekte ist Fachwissen nötig“, so Kramer. „Mehrere Einrichtungen haben Bedarf an einfachen Renovierungsarbeiten wie Tapezieren oder Streichen.“ „Es geht aber vor allem darum, dass Unternehmen und soziale Einrichtungen in Kontakt kommen und dieser Kontakt sich festigt“, ergänzt Meinolf Kopshof, Geschäftsführer des Katholischen Stadtbüros. Willkommen sind auch Betriebe, deren Mitarbeiter etwa Demenzkranke einen Tag betreuen wollen. Weitere Kontaktdaten finden Sie in der Freitags-Ausgabe der Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt