Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tim im Reich der Mitte

Kirchhörde In der Welt der Paragraphen, der Gesetze und der Akten heißt er Dr. Joachim B. Schüttners. Ein erfolgreicher Rechtsanwalt und Dozent an der International School of Management.

12.10.2007

In der Welt der Kinderträume, der Fantasie und spannenden Abenteuer ist der Mann mit der immer positiven Ausstrahlung "Schütti", der Kinderbuchautor.

Sein erstes Werk, "Tim Total - 12 Geschichten aus dem Wannebachtal" - das Mitte letzten Jahres erschienen ist, war ein voller Erfolg. "Das Buch ist sogar nach Japan und die USA verschickt worden", sagt Dr. Schüttners mit einem Augenzwinkern. Jetzt hat er zum nächsten Schlag auf dem Büchermarkt ausgeholt. Sein zweites Buch, "Tim Total - Kinderolympiade im Reich der Mitte" - wird bald in Druck gehen. "Es fehlen nur noch die Illustrationen." Mit einem Schmunzeln erzählt der Rechtsanwalt, wie er seine Zeit zwischen den vielen dienstlichen Verpflichtungen dazu nutzt, kurz in die Welt des Tim Total einzutauchen. Wie er dann die Ideen und Gedanken auf einem Notizblock festhält.

In diesen kurzen Momenten der Entspannung wird Dr. Schüttners zu "Schütti". Und dann "lasse ich meiner Fantasie freien Lauf". Daraus ist ein kunterbuntes Werk entstanden, das den blitzgescheiten Tim nach China führt und ihn dort unglaubliche Abenteuer erleben lässt. So erfährt Tim viel über Land und Leute, die chinesische Mauer ist Ziel eine Kinderolympiade und natürlich dürfen auch Drachen nicht fehlen. "Alles beginnt im Wannebachtal, dort ist ein chinesischer Zirkus zu Gast, der ...", Dr. Schüttners fängt an zu erzählen. Er berichtet davon, wie sich die Geschichte in seinen Gedanken aufbaut und Gestalt annimmt. Dann leuchten die Augen des erfolgreichen Rechtsanwaltes. Und aus dem Dr. wird urplötzlich wieder "Schütti", der Kinderbuchautor.

"Die Idee, die Geschichte in China spielen zu lassen, entstand in einer lockeren Runde mit Mitarbeitern des Vogelsang-Zander-Verlages. Die olympischen Spiele 2008 in Peking waren da der Auslöser", sagt er und schmunzelt. Und jetzt der Knaller - nicht nur auf dem deutschen Markt wird das Kinderbuch erhältlich sein. Es soll auch die Kinderaugen im Reich der Mitte zum Glänzen bringen. Die Abenteuer von Tim Total gehen nämlich auf eine 7755 km lange Reise. Aber dazu müssen sie zuerst übersetzt werden. Frau Dr. Zou heißt diejenige, die die abertausenden von Buchstaben in chinesische Zeichen umwandelt. "Wie und wann wir das Buch auf den chinesischen Markt bringen werden, steht noch nicht fest." Auch ob Dr. Schüttners sein Werk im fernen China persönlich vorstellen wird, steht noch in den Sternen.

Sicher ist aber, dass der Kirchhörder auch weiterhin in seiner Freizeit seinen Helden Tim spannende Abenteuer erleben lässt - mit einem symphatischen Lächeln auf den Lippen. jöb

Lesen Sie jetzt