Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Umweltamt startet mit Holzernte

03.12.2007

Scharnhorst Wie das Umweltamt mitteilt, werden im Winterhalbjahr 2007/2008 im Stadtbezirk Scharnhorst umfangreiche Holzerntemaßnahmen durchgeführt. Dabei handelt es sich überwiegend um Einschläge reifer Pappelbestände. Darüber hinaus werden Eichen-Buchen-Mischbestände durchforstet. Die verlichteten Flächen werden mit standortheimischen Baumarten wieder aufgeforstet und durch natürlichen Samenbefall verjüngt.

Die Bezirksvertretung Scharnhorst ist über die Art und den Umfang der Maßnahmen informiert. Anregungen und Hinweise ehrenamtlicher Vertreter des Naturschutzes wurden in die Planung einbezogen.

Im Stadtbezirk Scharnhorst gibt es 460 Hektar Wald. Davon stehen 200 ha im Eigentum der Stadt. Auf den Stadtwaldflächen werden im laufenden Winterhalbjahr 2000 Kubikmeter Holz geerntet und 15 000 junge Bäume gepflanzt.

Die Waldwege werden während der Holzernte und -abfuhr stark beansprucht. In dieser Zeit kann es zu einer vorübergehenden Beeinträchtigung der Erholungsfunktion des Waldes kommen. Der Schwerpunkt der Holzernte liegt in den Bereichen Kurler Busch, Im Ostfeld, am Zuschlag und an der Lanstroper Straße.

Lesen Sie jetzt