Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unfall nach Gedränge am Schulbus

DORTMUND Schwer verletzt wurde ein 10-jähriger Junge bei einem Unfall mit einem Schulbus vor dem Schulzentrum an der Höfkerstraße in Dorstfeld.

von Von Oliver Volmerich

, 08.12.2007
Unfall nach Gedränge am Schulbus

Nicht immer geht es beim Einsteigen in den Schulbus so gesittet zu, wie auf diesem Agenturbild.

Ursache war offensichtlich eine Rangelei zwischen Schulkindern, die sich am Freitag nach Schulschluss gegen 13.35 Uhr an der Schulbus-Haltestelle an der Höfkerstraße versammelt hatten. Als der Schulbus an die Haltestelle heranfuhr, kam es zwischen den Kindern zum Gedränge. Der 10-Jährige erhielt dabei einen Stoß und fiel auf die Straße. Dabei kam er mit der rechten Hand unter den hinteren rechten Reifen des Busses.

Das Kind wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Lesen Sie jetzt