Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ungewöhnliche Experimente und schräge Ideen

Messe Maker Fair Ruhr in der Dasa

Am Wochenende verwandelte sich die Dasa in Dortmund-Dorstfeld zum dritten Mal in ein kreatives Ideenlabor. Die Messe Maker Faire Ruhr – ein familienfreundliches Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation – machte Besuchern aller Generationen Lust auf die Welt von morgen. Hier gibt‘s Fotos.

Dortmund

11.03.2018
Ungewöhnliche Experimente und schräge Ideen

Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Stephan Schütze

Besucher waren am Wochenende bei der Messe Maker Faire Ruhr eingeladen zu ungewöhnlichen Experimenten, schrägen Ideen zwischen IT und Design und innovativen Produktideen aus High Tech, Kunst und Handwerk.

Auf der Größe von anderthalb Fußballfeldern präsentieren sich innovative Unternehmen, junge Wissenschaftler und Designer, Startups aus IT und Handwerk, aber auch Bürger, Vereine, Bastler und Tüftler aller Art. Sie zeigen innovative Projekte und tauschen sich mit anderen „Makern“ und Besuchern über ihre neuesten Ideen und Erfindungen aus. Im Mittelpunkt stand dabei Basteln, Bauen, Erfinden, Experimentieren, Lernen, Recyceln, Inspirieren und Spaß haben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war die Messe "Maker Fair Ruhr" 2018

Deutschlands größte Ausstellung zum Thema Arbeitswelten, die Dasa in Dortmund, lud am Wochenende ein zu ungewöhnlichen Experimenten, schrägen Ideen zwischen IT und Design und innovativen Produktideen aus High-Tech, Kunst und Handwerk.
11.03.2018
/
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
10.03.2018 Dortmund Dorstfeld - Maker Faire Ruhr, Dasa, Friederich Henkel Weg 1-25 - Copyright Stephan Schuetze© Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
10.03.2018 Dortmund Dorstfeld - Maker Faire Ruhr, Dasa, Friederich Henkel Weg 1-25 - Copyright Stephan Schuetze© Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze
Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. © Foto: Stephan Schütze

Bei der Maker Faire war anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. Tüftler und Bastler begeisterten schon Kinder auf eine kreative und spielerische Weise für Wissenschaft, Technik und einen lustvollen Umgang mit Materialen und Werkzeugen.

Lesen Sie jetzt