Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verein fördert die Kirchenmusik

20.08.2007

Brünninghausen Kirchenmusik ist in der Philippus-Kirchengemeinde ein hochwertiges Gut. Eines, dass es zu erhalten gilt. Denn die immer weiter zurückgehenden Beträge aus der Kirchensteuer gefährden den Erhalt. Ein Förderverein für Kirchenmusik soll Abhilfe schaffen.

Alternativen finden

In der Gemeinde am Hombruchsfeld 77 sind zurzeit vier Musiker fest angestellt. Die Begleitung der regelmäßigen Gottesdienste zählt ebenso zu ihren Aufgaben wie die Leitung der Gemeindechöre. Ihre Gehälter werden ausschließlich aus Kirchensteuermitteln bezahlt. Auf Grund der immer weiter zurückgehenden Mitgliederzahlen ist die gute personelle Ausstattung auf Dauer nicht mehr möglich, Alternativen müssen gefunden werden.

Die drei Presbyterien der seit Anfang Juli 2007 vereinigten Ursprungsgemeinden (ev. Kirchengemeinde Brünninghausen, ev. Kirche Kirchhörde, ev. Philippus-Kirchengemeinde Löttringhausen) haben bereits der Bildung eines Fördervereins zugestimmt. Ein erstes Treffen Interessierter hat schon stattgefunden.

Durch Mitgliedsbeiträge und die Durchführung kirchenmusikalischer Veranstaltungen hoffen die Ideengeber, die Arbeitsplätze der Kirchenmusiker langfristig erhalten zu können. Des Weiteren hoffen die Presbyterien die Bedeutung von Kirchenmusik innerhalb der Gemeinde weiter zu stärken.

Gründungsversammlung

Am 12. September findet die Gründungsversammlung statt. Musikinteressierte, die den Förderverein mit Engagement und Geld unterstützen möchten, sind ebenso eingeladen wie Liebhaber von Kirchenmusik, die bei der Gründung des Vereins mitwirken möchten. Der Ort und die genaue Zeit werden noch bekannt gegeben.

www.philippusdo.de

Lesen Sie jetzt