Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vernissage für "Vernissage"

07.03.2008

Vernissage für "Vernissage"

<p>"Zerbrochen" von Fritz Winter. Reminghorst</p>

Etwa 40 Kunstwerke erwirbt die Galerie Utermann jedes Jahr. Eine Auswahl davon ist ab heute wieder in einer Ausstellung zu sehen, zu der auch ein Katalog erschienen ist: "Vernissage" vereint Werke des Expressionismus und der klassischen Moderne ebenso wie Bilder und Skulpturen zeitgenössischer Künstler.

Da ist etwa August Mackes "Mutter und Kind in rotem Stuhl" von 1910, das die Galerie von einem Privatsammler erwarb und das nun erstmals seit langem wieder öffentlich zu sehen ist - mit 225 000 Euro das teuerste Werk der Ausstellung. Abgebildet sind Mackes Frau Elisabeth und sein Sohn. Da ist Emil Noldes "Boot mit weißem Segel". Nolde schuf es während seines Malverbots mitten im Zweiten Weltkrieg, dennoch strahlt das Aquarell-Bild dank eines leuchtend orangefarbenen Horizonts Ruhe und Hoffnung aus. Ein weiterer Nolde ("Blühender Sommer") zeigt bunt blühende Blumen.

Am heutigen Ende der Zeitskala stehen etwa die radikalen, vor Energie berstenden Bilder Günther Ueckers aus den 1980er Jahren, in denen der Düsseldorfer Steine förmlich auf die Leinwand genagelt hat. Von Horst Antes sind vor allem frühere Arbeiten zu sehen.

Schon seit über 20 Jahren bei Utermann ausgestellt wird der 1976 gestorbene Maler Fritz Winter, der auf der nächsten Kunstmesse "Art Cologne" prominent vertreten sein wird: Utermann will ihn in der Reihe "Hidden Treasures" (Verborgene Schätze) auf 40 Quadratmetern ausstellen. "Er hat es auf dem Auktionsmarkt noch schwer, aber wir sind sicher, dass er bald seinen Durchbruch hat", sagt Karin Schulze-Frieling.

Weitere vertretene Künstler: Lyonel Feininger, Karl Schmidt-Rottluff und, erstmals bei Utermann, Bruno Goller. pin

Lesen Sie jetzt