Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vortrag hätte Astrid Lindgren gefallen

10.12.2007

Vortrag hätte Astrid Lindgren gefallen

<p>Die sechs Viertklässler der Steinhammer-Grundschule hatten sich perfekt auf ihre Lindgren-Lesung vorbereitet. Schütze</p>

Marten Christopher (10) verschwindet fast hinter dem hohen Pult. Zwischen dem metallenen Tintenfass und der hohen Tintenflasche leuchtet nur sein blonder Schopf, vor sein Gesicht hält er das Leseblatt.

Doch zu hören ist er gut, und darum geht es ja: "Es war eine sehr feine Hütte. Pippi hatte einen großen Kessel mit dampfender Schokolade aufgestellt. Alle Kinder aßen und tranken, bis sie nicht mehr konnten." Klingt lecker.

Im historischen Klassenraum des Schulmuseums lesen am Samstag im Rahmen des Martener Weihnachtsmarktes sechs Kinder aus der Klasse 4a der Steinhammer Grundschule Geschichten der bekannten Autorin Astrid Lindgren.

Während auf dem Hof der "Martener Advent" sein Bühnenprogramm abfeuert, konzentrieren sich die Hörer auf den alten Holzbänken auf Karlsson vom Dach, Pippi Langstrumpf und die anderen Lindgren-Helden.

Lale weiß, worauf es beim Vorlesen ankommt: "Man muss laut und langsam sprechen, das musste ich vorher noch üben." Ganz unerfahren ist die Neunjährige nicht, abends liest sie oft ihren Eltern vor.

Auch bei Aileen (10) hat das Lesen "gut geklappt". Sie hat sich eine Episode aus Bullerbü ausgesucht, "Bald ist Weihnachten". Astrid Lindgren liest sie gern, zuletzt hat sie sich "Michel aus Lönneberga" aus der Bibliothek ausgeliehen.

Die Atmosphäre im historischen Klassenzimmer findet sie "ganz interessant", doch: "Unser Klassenzimmer ist bunter und die Stühle sind bequemer."

Klassenlehrerin Sabine Wulff-Anders ist mit den nahezu versprecherfreien Vorträgen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Die Lesestunde sei Teil des Schulprogramms zum 100. Geburtstag der weltbekannten Kinderbuchautorin, erzählt sie noch, bevor sie ihren Schülern nach draußen folgt.

Denn auch in diesem Jahr nehmen die Martener "Steinhämmerchen" am Adventsprogramm auf der Bühne teil. Das einstudierte, "Jingle Bells"-singende Sockentheater hätte Pippi Langstrumpf sicher auch gefallen. tag

Lesen Sie jetzt