Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wäschetrockner ging in Flammen auf - Vier Verletzte

Klarastraße

LÜTGENDORTMUND Vier Verletzte durch Brandrauch ist die Bilanz eines Kellerbrandes am späten Mittwochnachmittag (14.4.) in der Klarastraße.

15.04.2010

Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte schlug den Helfern bereits dichter Rauch aus dem Kellerbereich eines Zweifamilienhauses entgegen. Unverzüglich ging ein Trupp unter Atemschutz vor und löschte einen brennenden Wäschetrockner in der Waschküche des Kellergeschosses. Ein zweiter Trupp kontrollierte zeitgleich das stark verrauchte Zweifamilienhaus. Vier weibliche Personen, die sich durch den Brandrauch eine Rauchgasvergiftung zugezogen hatten, mussten in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Mit Hilfe eines Hochleistungslüfters führten die Einsatzkräfte umfangreiche und langwierige Lüftungsmaßnahmen durch. Die Brandursache, bei der ein geschätzter Schaden von ca. 5.000 Euro entstand, wird derzeit durch die Polizei ermittelt.