Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fahrrad kollidiert mit Auto – Zeitweise Straßensperrung 

Fahrradfahrerin auf Saarlandstraße schwer verletzt

Bei einem Unfall am Montagmorgen (16. April) auf der Saarlandstraße ist ein Auto mit einem Fahrrad kollidiert. Die Fahrradfahrerin wurde dabei schwer verletzt, der Autofahrer erlitt einen Schock.

Dortmund

16.04.2018
Fahrrad kollidiert mit Auto – Zeitweise Straßensperrung 

ARCHIV - 12.06.2017, Bayern, Günzburg. Auf einem Polizeifahrzeug warnt auf der Autobahn A8 eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Am 05.04.2018 findet ein Verkündungstermin im Prozess um Schmerzensgeld gegen den Freistaat Bayern nach einem tödlichen Unfall statt. Foto: Stefan Puchner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit © picture alliance / Stefan Puchne

Ersten Erkenntnissen zufolge bog eine 24-jährige Dortmunderin gegen 7.25 Uhr mit ihrem Fahrrad von der Stolzestraße nach links, in Fahrtrichtung Westen, in die Saarlandstraße ein. In gleicher Richtung war dort ein 54-jähriger Dortmunder mit seinem Honda unterwegs.

Als sich beide Fahrzeuge auf einer Höhe befanden, übersah der Autofahrer die Radfahrerin aus bislang ungeklärter Ursache offenbar. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 24-Jährige stürzte.

Fahrradfahrerin in Krankenhaus gebracht

Ein Rettungswagen brachte die schwerverletzte Fahrradfahrerin in ein Krankenhaus. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

Während der Unfallaufnahme musste die Saarlandstraße in Höhe der Unfallstelle vorübergehend komplett gesperrt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf über 2000 Euro.

Lesen Sie jetzt

Motorradfahrer auf Hengsteystraße schwer verletzt

Ruhrbrücke nach Sturz von Motorradfahrer voll gesperrt

Ein Motorradfahrer hat sich am Sonntagnachmittag (15. April) bei einem Sturz auf der Hengsteystraße in Dortmund-Syburg schwer verletzt. Die Ruhrbrücke war daher am Nachmittag in beide Richtungen voll gesperrt.