Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

27-Jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Versuchte Vergewaltigung in der Nordstadt

In einem Hinterhof in der Dortmunder Nordstadt hat ein 27-Jähriger in der Nacht zu Sonntag versucht, eine 36-jährige Frau zu vergewaltigen. Doch die 36-Jährige schaffte es, zu fliehen.

Dortmund

23.04.2018
27-Jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

ARCHIV - SYMBOLBILD - Die Aufschrift «Polizei» leuchtet am 08.05.2011 in Friedrichshafen am Bodensee (Baden-Württemberg) an einem Polizeifahrzeug. (zu dpa «Ermittlungen gegen Polizeibeamte wegen Körperverletzung im Amt» vom 05.04.2017) Foto: Patrick Seeger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit © picture alliance / Patrick Seege

Ein 27-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag versucht, eine 36-jährige Frau in einem Hinterhof an der Streckenstraße zu vergewaltigen.

Laut Angaben der Polizei hat der 27-Jährige die 36-Jährige gegen 0.26 Uhr zunächst angesprochen. Anschließend zog der mutmaßliche Täter die Frau in einen dunklen Hinterhof. Dort forderte er die 36-Jährige mehrfach zum Geschlechtsverkehr auf.

Frau flüchtet und ruft laut um Hilfe

Als sie versuchte, sich loszureißen, schlug der 27-Jährige auf die Frau ein und versuchte ihr an die Hose zu gehen, so die Polizei.

Der Frau gelang es, sich loszureißen, auf die Straße zu flüchten und laut um Hilfe zu rufen. Der 27-Jährige flüchtete zunächst, wurde jedoch kurze Zeit später durch Einsatzkräfte angehalten und festgenommen.

Der Mann ist der Polizei bekannt, er hat keinen festen Wohnsitz und kam zunächst in Polizeigewahrsam. Der Haftrichter ordnete später Untersuchungshaft an.