Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Stück Österreich rund um die Reinoldikirche

Das Salzkammergut ist wieder zu Gast in Dortmund

Kaiserschmarn, Kasnocken und Schmalzbrot: Rund um die Reinoldikirche ist das kulinarische Angebot am kommenden Wochenende besonders groß. Das Salzkammergut ist erneut zu Gast in Dortmund.

Dortmund

, 26.04.2018
Ein Stück Österreich rund um die Reinoldikirche

Auch Bürgermeisterin Birgit Jörder packte kräftig mit an. © Dieter Menne

Dieses Wochenende heißt es wieder: Burschen zieht die Lederhosen an und Mädels holt eure schönsten Dirndl raus. Denn das Salzkammergut ist wieder zu Gast in Dortmund.

Unter dem Motto „Mit Musi, Schmankerl und Lust auf Urlaub“ zeigt die österreichische Urlaubsregion was sie zu bieten hat. Mit mehr als 30 Ausstellern bietet das Salzkammergut fast schon einen Kurzurlaub in der Innenstadt. Traditionelles Handwerk, Kinderprogramm, kulinarische Leckereien, Musik und ein volles Programm machen Lust auf mehr.

Sprünge in den Attersee-Tauchcontainer

Eines der täglichen Highlights ist mit Sicherheit das Gössl Dirndlspringen. Hier erhalten die Teilnehmer (Buben und Mädels) ein Leihdirndl und müssen mit ihren Sprüngen, in den Attersee-Tauchcontainer, überzeugen. Die besten Sprünge werden von einer Jury gewählt und haben, am Ende des Wochenendes, die Chance auf einen Reisegutschein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das Salzkammergut zu Gast in Dortmund

Kaiserschmarn, Kasnocken und Schmalzbrot: Rund um die Reinoldikirche ist das kulinarische Angebot am kommenden Wochenende besonders groß. Das Salzkammergut ist erneut zu Gast in Dortmund.
27.04.2018
/
Ein mutiger Sprung in den Attersee-Tauchcontainer: Das Salzkammergut Gössl Dirndlspringen, findet während des Festes täglich mit einer begrenzten Teilnehmerzahl statt. Die „Mutigen“ erhalten Leihdirndl, dann folgt ein Sprung. Die besten Sprünge werden von einer Jury gewählt. Jeder Teilnehmer erhält ein Geschenk.© Dieter Menne
Natürlich darf die traditionelle Musik aus dem Salzkammergut nicht fehlen.© Stephan Schuetze
Das Salzkammergut wurde am Donnerstag festlich eröffnet.© Stephan Schuetze
Die österreichische Urlaubsregion präsentiert sich zum dritten mal in Dortmund. © Stephan Schuetze
Die österreichische Urlaubsregion präsentiert sich zum dritten mal in Dortmund. © Dieter Menne
Die Besucher können beim Fest die Vorzüge des Salzkammerguts erleben und kennenlernen. © Stephan Schuetze
Auch Bürgermeisterin Birgit Jörder packte kräftig mit an.© Dieter Menne Dortmund
Die Vielfalt des Salzkammerguts können die Besucher bei dem Fest in der Dortmunder Innenstadt erleben. © Dieter Menne
Die Besucher können auch in den Genuss eines sehr abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms kommen - oder einfach entspannen. © Stephan Schuetze
Die Besucher können beim Fest in der Dortmunder Innenstadt viel erleben. © Stephan Schuetze
Die Besucher können beim Fest in der Innenstadt einiges ausprobieren. © Stephan Schuetze

Offiziell wurde die Veranstaltung am Donnerstagnachmittag eröffnet, unter anderem mit einem Auftritt der Schuhplattlergruppe des Heimatvereins Fuschlsee.

Das Salzkammergut zeigt, was es zu bieten hat: - bis zum 29. 4. rund um die Reinoldikirche, täglich ab 10 Uhr geöffnet - mehr als 30 Aussteller: Schnitzer, Uhrmacher, Drechsler, Hutmacher uvm. - täglich Musik aus dem Salzkammergut - auch für Kinder ein Fest: Kasperltheater, Kinderschminken und Dosenwerfen zweimal täglich Trachtenmodenschau - täglich Dirndlspringen
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Talk- und Infoabend im LCC

Mit dem Chefredakteur durchs Salzkammergut

Er ist 350 Kilometer lang und führt mitten durchs Salzkammergut: der neue Bergeseen Trail. Am Mittwochabend haben rund 80 Leserinnen und Leser den Weg mit Hermann Beckfeld erwandert. Zumindest gedanklich. Von Hermann Beckfeld, Sandra Heick