Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wechsel auf die Zukunft

17.10.2007

Die Unternehmensverbände machen sich fit für die Zukunft. Dafür verpassen sich die drei Verbände eine neue Struktur. Erster Schritt der "organisatorischen Neuausrichtung": Ab sofort gibt es zwei Vorsitzende. Dirk Schroeder bleibt danach Metallchef. René Scheer wurde neu gewählt. Er übernimmt den Bereich Technische Dienstleistungen und ist Vorsitzender des Allgemeinen Unternehmensverbandes.

Mit Scheers Wahl wollen die beiden Verbände ihr Profil gegenüber dem Bereich Metall schärfen und neue Mitglieder gewinnen. Damit folgen sie einem in Auftrag gegebenen Gutachten. Darin kommt die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule in Aachen zwar zu dem Schluss, dass die drei Verbände "gut aufgestellt" sind. Gleichwohl aber in der Öffentlichkeit nur der Bereich Metall wahrgenommen werde. Um dies zu ändern, habe man sich deshalb zu diesem Schritt entschlossen, erläuterte Hauptgeschäftsführer Dr. Heinz-S. Thieler am Rande des Herbstvortrages, zumal die Mitgliederzahl im Bereich Metall stagniere, während die beiden anderen Verbände wachsen.

Scheer ist kein Unbekannter. Der 56-Jährige hat sich bereits als Funktionär, Repräsentant und Unternehmer in Dortmund einen Namen gemacht. Er war u.a. Präsident der LG Olympia Dortmund und Schatzmeister des Deutschen Leichtathletikverbandes. Zudem sollte er im Juni 2004 in die Fußstapfen des damaligen IHK-Hautgeschgeschäftsführers Klaus Günzel treten, verzichtete dann aber aus "gesundheitlichen Gründen" auf den Posten.

Zur Erinnerung: Damals sah sich Scheer nach Mitteilung der IHK als Opfer einer beispiellosen Kampagne. Öffentlich gewordene Spenden für den OB-Wahlkampf des CDU-Kandidaten Dr. Volker Geers im Jahre 1999 sollten dazu herhalten, den 52-Jährigen zum Rücktritt zu drängen. Wie Dr. Heinz-S. Thieler, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände, gestern gegenüber unserer Zeitung sagte, habe man mit Scheer "über alles gesprochen". Scheer wurde auf einstimmige Empfehlung der Beiräte gewählt. ar

Lesen Sie jetzt