Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weißer Hase auf der Bühne

DORTMUND In diesem Stück dreht sich alles um Harvey - dabei spielt der gar nicht mit. "Mein Freund Harvey" hat am Samstag im Schauspielhaus Premiere.

von Von Katrin Pinetzki

, 09.10.2007
Weißer Hase auf der Bühne

Elwood (Michael Kamp, re) sieht einen weißen Hasen. Der Psychiater (Andreas Wrosch) ist ratlos.

Elwoods bester Freund heißt Harvey. Allerdings ist Harvey ein Hase, noch dazu ein unsichtbarer. Nicht jedoch für Elwood, der seine wohlhabende Verwandtschaft mit dem Phantasiefreund in gesellschaftliche Bedrängnis bringt. „Mein Freund Harvey“ heißt die Komödie von Mary Chase, ein Klassiker des Boulevards aus dem Jahr 1944, der bereits mehrfach verfilmt wurde – unter anderem mit Heinz Rühmann (1970) und Harald Juhnke (1985). Schauspieldirektor Michael Gruner nahm sich nun des Stoffes an. Am Samstag (19.30 Uhr) ist Premiere.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden