Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wie aus dem Ei gepellt

Berghofen Wer hätte gedacht, dass selbst Hühner und Tauben vor einer Ausstellung "schön" gemacht werden? Es wird gebadet, die Schnäbel werden sanft gefeilt und gut zugeredet wird wohl auch.

10.10.2007

Dann geht?s nicht nur für Horst und Helga Fuhrmanns schöne Vögel zur 14. erweiterten Rassegeflügelschau. Diese findet vom 19. bis 21. Oktober im Vereinslokal des RZVG Berghofen "Zum Steigerturm" in der Kneebuschstrasse statt. Nicht nur Zwerg- und große Hühner sowie Tauben, sondern auch Enten und Gänse werden zunächst den Preisrichtern präsentiert, bevor das Publikum die verschiedenen Tiere bewundern darf.

Acht Züchter taten sich 1927 zum Rassegeflügel-zuchtverein Berghofen zu-sammen, um zur Arterhaltung von Rassetieren beizutragen. Rund 20 Züchter sind noch heute teilweise seit ihrer Jugendzeit dabei, wie auch der amtierende Vorsitzende Horst Fuhrmann.

Er züchtet bevorzugt und sehr erfolgreich Zwerg-Niederrheiner, eine Zwerghuhnrasse. Mit Frau und Töchtern bemüht er sich, Kindergarten- und Grundschulkindern sein Hobby nahe zu bringen. "Viele Kinder erleben heutzutage kaum noch Tiere zum Anfassen nah", sagt er und erklärt Alexa (6), wie aus einem Ei ein Huhn wird und dass nicht alle Küken gelb sind. Begeistert streichelt sie ein Huhn und möchte am liebsten gleich im Taubenkäfig bleiben.

"Vielleicht können wir so bei Eltern und Kindern Interesse wecken und etwas für den eigenen Vereinsnachwuchs tun", hofft Helga Fuhrmann schon für die Zukunft. bib

Infos unter 0231-484560

Lesen Sie jetzt