Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wohnen mit Alltagshilfen

03.12.2007

Sölde "Bei unserem ersten gemeinsamen Projekt waren wir ratzfatz ausgebucht"- Klaus Graniki, Geschäftsführer bei der DOGEWO 21, spricht aus guter Erfahrung. Nun errichtet die Wohnungsgesellschaft mit der Caritas eine Wohngruppe für Demenzerkrankte in Sölde.

Gerade haben die Umbauarbeiten an einem Mehrfamilienhaus am Maiglöckchenweg begonnen. Entstehen sollen große Appartements für eine Gruppe und ein Ehepaar sowie Räume für die Betreuung der acht zukünftigen Bewohner. Die sind von nun an aufgerufen, sich zu melden, für den 1. Mai 2008 können sie ihren Umzug planen. "Wichtig beim Umbau sind Barrierefreiheit, Hilfen wie Aufzüge und Gemeinschafts- sowie Privaträume", erklärt Klaus Graniki. Die separate Wohnung steht für ein Ehepaar zur Verfügung, bei dem ein Partner erkrankt ist.

Anmeldungen nimmt die Caritas unter Tel. 18 48-1 99 oder 18 71 51 21 entgegen. Eine Infoveranstaltung zum Konzept findet am Dienstag (11.12.) um 17.30 Uhr im Katholischen Centrum, Propsteihof 10, statt. cu

Lesen Sie jetzt