Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zeugen überwältigen Räuber

DORTMUND Das hatte sich der Räuber anders vorgestellt: Obwohl er sie mit einer Waffe bedrohte, weigerte sich die Angestellte (22) einer Spielhalle, die Tageseinnahmen herauszurücken. Zwei Zeugen überwältigten ihn.

von Von Andreas Wegener

, 08.08.2007

Der maskierte Täter hatte am Dienstag um 20 Uhr den Laden an der Kaiserstraße betreten. Als es ihm auch nicht gelang, selbst die Kasse zu öffnen, wollte er unverrichteter Dinge flüchten. „Dabei hatte er jedoch die beiden anwesenden Zeugen nicht auf der Rechnung“, sagte ein Polizeisprecher. Die beiden Dortmunder hielten ihn auf, fixierten ihn auf dem Boden und warteten auf die alarmierte Polizei.

Polizei warnt vor "Heldentaten"

Die Beamten nahmen den 20-jährigen Rumänen fest. Er steht im Verdacht, die Spielhalle bereits am 30. Juli überfallen zu haben. Einen Tag zuvor soll er eine Spielhalle an der Evinger Straße ausgeraubt haben. Obwohl durch das mutige Einschreiten der Besucher ein Räuber verhaftet werden konnte, warnt die Polizei dringend vor ähnlichen „Heldentaten“.

Lesen Sie jetzt