Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zu wenige Private

DORTMUND Mit einem Frontalangriff gegen OB Dr. Gerhard Langemeyer kritisierte Dr. Annette Littmann von FDP/Bürgerliste eine schlecht geführte Verwaltung, falsch gesetzte Prioritäten mit Schielen auf Fördergelder statt nachhaltigem Wirtschaften sowie zu teure und komplexe Leuchtturm-Projekte wie Phoenix-See und Hauptbahnhof.

von Von Gaby Kolle

, 13.12.2007
Zu wenige Private

Fuhr einen Frontalangriff gegen OB Dr. Gerhard Langemeyer: Dr. Annette Littmann, Fraktionschefin von FDP/Bürgerliste

Zudem bemängelt sie, dass die Stadt zu wenig auf private Investoren setze, etwa beim Klinikum oder Flughafen. Den Phönix-See bezeichnete Littmann als Prototypen des "ebenso kostspieligen wie unvollendeten Strukturwandels." Die Stadt werde den See mit mindestens 90 Mio. bezuschussen müssen. Das werde zu Lasten der Infrastruktur gehen wie Schulen, Straßen und Leitungsnetze.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt