Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

e-m-s new media AG: Verlustanzeige im Wortlaut

DORTMUND Die e-m-s new media AG (ISIN DE0005212807) geht im Zuge der Abschlussarbeiten für das erste Halbjahr 2007 auf Basis der HGB-Zahlen nun davon aus, dass mehr als die Hälfte des Grundkapitals aufgezehrt ist.

17.08.2007

Der Vorstand wird daher gemäß § 92 Abs. 1 AktG eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. In dieser wird der Vorstand den Verlust anzeigen sowie über die bereits eingeleiteten Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen berichten. Die vom Vorstand beauftragte mbb consult GmbH ist bereits seit Anfang Juli mit der Erarbeitung und Durchführung entsprechender Konzepte tätig. Der Termin der Hauptversammlung, in der auch über Restrukturierungsmaßnahmen beschlossen werden soll, wird mit der Einladungsbekanntmachung veröffentlicht.

Hauptursache für den – höher als erwartet ausgefallenen – Verlust ist ein schleppender Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr. Für das ganze Geschäftsjahr 2007 korrigiert der Vorstand nun seine bisherige Umsatzprognose eines zweistelligen Wachstums. Nach dem heutigen Stand der Planung wird in 2007 das geplante Wachstumsziel nicht erreicht werden. Darüber hinaus erwartet der Vorstand weiterhin ein negatives Ergebnis der e-m-s new media AG und ein negatives Konzernergebnis.

Lesen Sie jetzt