Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drebing geht auf Sendung

NORDKIRCHEN Komm ich jetzt ins Fernsehen? Friedhard Drebing kann diese Frage heute Abend mit einem deutlichen "Ja" beantworten. Der Nordkirchener ist einer von vier Bürgermeistern aus Nordrhein-Westfalen, die im WDR-Quiz "NRW-Duell" ihr Wissen testen lassen. Ob er gewonnen hat?

12.12.2007

Die Aufzeichnung der Sendung fand bereits im Oktober statt, die Anfrage kam einige Wochen vorher von der Produktionsfirma. "Sie sind über unseren Internetauftritt auf mich aufmerksam geworden", erzählt Friedhard Drebing, der mit seiner Zusage zur Teilnahme nicht lange zögerte.

"Ich sehe darin eine gute Möglichkeit, den Bekanntheitsgrad unserer Gemeinde weiter zu erhöhen", so der Bürgermeister. Angesichts einer Quote von regelmäßig einer Million Zuschauern überaus nachvollziehbar.

Und so stellte er sich gemeinsam mit seinen Amtskollegen Reinhold Müller (Dahlem), Susanne Mittag (Langenberg) und Horst Müller (Olpe) den Fragen von Moderator Bernd Stelter.

Fragen rund um NRW

"Die Fragen kamen aus allen Wissensgebieten und drehten sich immer rund um Nordrhein-Westfalen", berichtet Drebing. Nachdem er früher schon einmal eine RTL-Sendung als Zuschauer besucht hatte, war es für ihn nun das erste Mal als Kandidat in einem Fernsehstudio. Drebing: "Das war schon eine spannende Sache."

Den Moderator Bernd Stelter, einem breiten Publikum vor allem durch seine Mitwirkung in der RTL-Comedyshow "7 Tage, 7 Köpfe" bekannt geworden, habe er als sehr angenehm empfunden. "Er war eigentlich so, wie man ihn aus dem Fernsehen kennt: locker und kumpelhaft", so Drebing.

Ob der Bürgermeister der Schlossgemeinde den Hauptpreis - einen Gutschein für eine Zeppelinfahrt - absahnen konnte, wollte er freilich noch nicht verraten. Die Auflösung gibt's heute Abend um 20.15 Uhr im WDR.

Lesen Sie jetzt