Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Tote in Hille: Tatverdacht gegen Jörg W.

Hille.

Nach den Leichenfunden im ostwestfälischen Hille halten die Ermittler den 51-jährigen Jörg W. in allen drei Fällen für dringend tatverdächtig. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Das Motiv des Mannes sei weiter nicht klar. Mögliche finanzielle Vorteile für Jörg W. durch das Verschwinden des 71-jährigen Nachbarn und eines 65-jährigen Hilfsarbeiters von seinem Hof stünden dabei im Fokus. Mit dem 30-Jährigen syrisch-türkisch-stämmigen Mann aus dem niedersächsischen Stadthagen, dessen Leiche als erstes gefunden worden war, habe Jörg W. eine geschäftliche Beziehung gehabt. Die Bluttat an dem 30-Jährigen hat der Verdächtige bereits gestanden.

Anzeige
Anzeige