Düsseldorf beim 1:3 gegen Dresden kalt erwischt

,

Düsseldorf

, 27.11.2017, 22:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel beobachtet das Spiel. Foto: Roland Weihrauch

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel beobachtet das Spiel. Foto: Roland Weihrauch

Fünf Tage vor dem Spitzenspiel bei Holstein Kiel steckt Verfolger Fortuna Düsseldorf in der 2. Fußball-Bundesliga in der Krise. Die seit fünf Pflichtspielen sieglosen Rheinländer unterlagen am Montagabend Dynamo Dresden nach völlig verpatztem Beginn mit 1:3 (1:3) und verpassten durch die erste Heimniederlage seit fast acht Monaten die Rückkehr an die Tabellenspitze. Die Dresdner hingegen feierten nach fünf Spielen ohne Punkte-Dreier den Anschluss an die rettenden Plätze. Vor 22 602 Zuschauern in der Esprit-Arena erzielten Marco Hartmann (4. Minute), Lucas Röser (6.) und Haris Duljevic (10.) die Treffer für die Gäste. Benito Raman (31.) traf für Fortuna.

Lesen Sie jetzt