Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Durkalic mit goldenem Tor

WERNE Ein frühes Tor von Daniel Durkalic entschied die Partie zwischen dem Werner SC und der Reserve des SV Herbern. Der WSC setzte sich mit 1:0 (1:0) durch und schaffte damit den Sprung ins gesicherte Mittelfeld. Die Revanche ist damit geglückt.

von Von Dominik Gumprich

, 09.12.2007
Durkalic mit goldenem Tor

Daniel Durkalic vom Werner SC erzielte das einzige Tor beim 1:0.

Kreisliga A

Werner SC - SV Herbern II 1:0 (1:0) - Die 0:5-Niederlage aus dem Hinspiel machte das goldene Tor von Daniel Durkalic vergessen.

Es waren nur sieben Minuten gespielt als Durkalic nach Flanke von Mike Löffler einköpfte. Das der Treffer bis zum Ende für den WSC reichte, lag an den Gästen. Der SV Herbern kam während der gesamten Spielzeit nicht gefährlich vor das Werner Gehäuse.

Dominik Fiedlers Torschuss in der 14. Minute und ein Schuss nach einer guten Einzelaktion von Goran Kos, waren die einzig nennenswerten Chancen für den SVH. Insgesamt waren sich die beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit ebenbürtig. Wobei der WSC zwar wenige, dafür aber klarere Aktionen zeigte. Im zweiten Durchgang versuchten die Herberner alles, blieben aber glücklos.

In die optische Überlegenheit mischten sich mehr und mehr kleine Fehler, die den Spielaufbau störten. Chancen waren Mangelware.

Südfeld scheitert am SVH-Keeper

In den letzten Minuten der Partie hatten die Werner sogar die Chance, zu erhöhen. Nachdem sie lange Zeit den Gästen das Spiel überließen - ohne dabei Gefahr zu laufen ein Tor zu kassieren - fingen sie an, zu kontern. Martin Südfeld und Durkalic scheiterten jedoch am SVH-Keeper Jens Lassak.

  

Lesen Sie jetzt