Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

EC Lünen: Das Ende einer Eishockey-Geschichte

LÜNEN Nach 18 Jahren Eishockey-Geschichte ist es vorbei: Der EC Lünen ist kein Mitglied mehr im Eissportverband Nordrhein-Westfalen. Die Löwen haben eine Einspruchsfrist, die am letzten Donnerstag endete, nicht genutzt. Eishockey-Obmann Markus Schweer bestätigt: "Die Mitgliedschaft bei uns ist erloschen."

von Von Bernd Janning

, 01.10.2007

Der Eishockeyclub EC Lünen `89 ist seit Donnerstag letzter Woche (27. 9.) nicht mehr Mitglied des Verbandes NRW. „Die Mitgliedschaft bei uns ist erloschen.“ teilte Markus Schweer, Eishockey-Obmann NRW, Lüner, der selbst einmal bei den Löwen Vorstandsarbeit geleitet hatte, jetzt auf Anfrage mit.

Der ECL war zuletzt  vier Mal angeschrieben worden, die Unterlagen für die Bestandserhebung - Mitgliederzahlen, Trainer etc. - einzureichen. Das war nicht geschehen. Auch nutzte der Verein eine Einspruchsfrist, die am Donnerstag endete, nicht. Der Verband wird jetzt auch dem Landessportbund mitteilen, dass die Mitgliedschaft erloschen ist.

Verein soll eingetragen bleiben

Die Geschichte der Löwen, einst in der 2. Bundesliga auf Puckjagd, ist damit nach 18 Jahren beendet. Holger Mickan, zuletzt Vorsitzender des Vereins, will diesen jedoch nicht beim Amtsgericht abmelden. Der Spielbetrieb ruht schon seit einen Jahr.

Sollten irgendwann genug Sponsoren gefunden werden, soll der Verein, dann unter neuen Namen wieder neu aufleben. Ob dies funktionieren wird, ist in Eishockey-Kreisen mehr als fraglich. Zurück bleibt ein Blick auf die Löwen, die in ihren besten Zeiten über 1000 Zuschauer in ihre Halle nach Weddinghofen lockten. Unterstützt wurde der Klub immer von einer sehr aktiven Fangemeinde.

Das Bemühen des EC Lünen, der aus dem EC Bergkamen enstand, für den heimischen Bereich einen Großverein zu gründen, schlug in alle den Jahren fehl.

Aus der Jugendabteilung entstand der ESV Grizzly Bergkamen, der heute eine eigene Senioren- und eine Hobby-Mannschaft stellt. Nicht abgeschaltet, sondern nur „blind“ gemacht, ist nach Auskunft des alten Löwen-Vorstandes die Homepage des ECL. Deren Argument: „Da war sowie so nicht Aktuelles mehr drauf!“

Lesen Sie jetzt