Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

ESC-Teilnehmer aus Tschechien stürzt bei Probe

Prag/Lissabon. Er befindet sich schon wieder auf dem Weg der Besserung. Mikolas Josef geht beim ESC für Tschechien an den Start.

ESC-Teilnehmer aus Tschechien stürzt bei Probe

Mikolas Josef hatte einen Unfall. Foto: Marie Bartoaova

Nach einem schweren Probenunfall ist der tschechische ESC-Teilnehmer Mikolas Josef auf dem Weg der Besserung. Der 22-Jährige war am Sonntag bei einem Handstandüberschlag am Austragungsort in Lissabon gestürzt und hatte zunächst nicht von selbst aufstehen können.

„Alle Symptome deuteten darauf hin, dass es sich um einen Bandscheibenvorfall handeln könnte“, sagte sein Betreuer vom tschechischen Fernsehen (CT) am Mittwoch der Zeitung „Aha“. Eine Computertomographie-Untersuchung habe aber nun ergeben, dass alle Bandscheiben in Ordnung seien.

Der Zustand des Sängers hat sich den Angaben zufolge schnell verbessert, er muss aber noch Bettruhe einhalten. Mikolas Josef sei jedenfalls fest entschlossen, in Lissabon aufzutreten. Unter Umständen soll die Choreographie nun etwas vereinfacht werden. Seinen Song „Lie to Me“ hat der Nachwuchsstar aus Prag selbst geschrieben. Das Finale des Eurovision Song Contest ist am 12. Mai.

Anzeige
Anzeige