Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ehrenmal auf dem Obsen wieder verschmutzt

Scherben und Zigarettenkippen

SÜDKIRCHEN Betroffen stellten Alfons Ophaus und Andreas Bachmann am Sonntagmorgen fest, dass das Ehrendenkmal auf dem Obsen wieder Objekt sinnloser Zerstörung und Vermüllung geworden war.

12.04.2010
Ehrenmal auf dem Obsen wieder verschmutzt

Das Ehrenmal am Obsen in Südkirchen wird von Anwohnern gepflegt. Leider wird es auch des Öfteren verschmutzt

Das Denkmal, das zu Ehren der Verstorbenen im Ersten und Zweiten Weltkrieg errichtet wurde, wird im Wechsel von den Bewohnern des Obsen gepflegt. Das Bild, was sich den beiden Bewohnern der Bauernschaft am Sonntag bot, sei "erschreckend und beschämend" gewesen.Müll stapelte sich am Ehrenmahl

Zerschlagene Flaschen von Biermixgetränken, Kartonagen, Zigarettenkippen und Taschentücher lagen verteilt auf den Beeten und auf dem Weg. Ophaus und Bachmann versuchen sich die Verschmutzung des Denkmals zu erklären: "Es handelt sich hierbei um eine Verhaltensweise, deren Ursachen häufig in den Motiven Langeweile, Gruppenzwang, emotionale Empfindungen, Schulstress oder Liebeskummer begründet ist."