Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein halbes Dutzend "TuSsi"-Tore

SCHWERTE Weil die SG Hemer gar nicht erst antrat, hat der VfB Westhofen die Führung in der Frauenfußball-Kreisliga behauptet, ohne einen Tropfen Schweiß zu vergießen. Erster Verfolger des VfB bleibt der TuS Wandhofen. Die Spiele in Kurzform.

von Von Melanie Tigges

, 04.12.2007
Ein halbes Dutzend "TuSsi"-Tore

Mit dem 6:1-Erfolg bleiben die Fußballerinnen des TuS Wandhofen der hartnäckigste Westhofener Verfolger.

TSV Ihmert - TuS Wandhofen 1:6 (1:2)

Böiger Wind und starker Regen ließen vor allem in der ersten Halbzeit kein reguläres Fußballspiel zu. Trotzdem fuhren die "TuSsis" einen sicheren Sieg ein. Katharina Volke nutzte eine zu kurze Rückgabe zur Führung (24.), die Sandra Noethe kanpp zehn Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß ausbaute. Nach dem Ihmerter Anschlusstreffer mit dem Halbzeitpfiff besserten sich im zweiten Abschnitt das Wetter und auch das Spiel der Steinhauer-Schützlinge. Vor allem Katharina Wever drehte auf und schaffte einen Hattrick zum 5:1. Erneut Katharina Volke machte dann das halbe Dutzend voll.

TEAM UND TORE Wandhofen: Diana Bonacker, Sarah Goßmann , Sabrina Wittig (61. Jana Zühlsdorff), Melanie Kuschmierz, Jasmin Bellgardt, Nadine Pütter, Katharina Wever, Sandra Noethe, Katharina Volke, Birthe Rotermund (71. Sabine Schmidt), Elena Zannetin.Tore: 0:1 (24.) Volke, 0:2 (36.) Noethe, 1:2 (45.), 1:3 (59.) Wever, 1:4 (69.) Wever, 1:5 (73.) Wever, 1:6 (81.) Volke.

SC Lüdenscheid - ETuS/DJK Schwerte 3:0 (2:0)

Neuer Trainer, neues Glück? Es hat den Anschein, denn in Lüdenscheid verloren die "ETussen" im ersten Spiel unter der Regie von Frank "Wacho" Wachowiak nur mit 0:3. Im Hinspiel hatte das noch ganz anders ausgesehen. Da hatten die Schwerterinnen noch mit 0:20 verloren.

Mit nur zehn Spielerinnen angetreten - Lea Reimann fiel kurzfristig krankheitsbedingt aus - hielten die Gäste über eine halbe Stunde lang das torlose Unentschieden. Sieben Minuten nach dem Führungstor erhöhte Lüdenscheid jedoch auf 2:0. Auch die stark spielende Verteidigerin Sarah Wozigny konnte zwar das dritte Gegentor nicht verhindern (80.), doch insgesamt sieht es so aus, als ließe der erste Punktgewinn nicht mehr lange auf sich warten. Erstmals für ETuS/DJK spielte die Ex-Westhofenerin Chantal Kubsch.TEAM UND TOREETuS/DJK Schwerte: Nicole Grüll, Sarah Wozigny, Petra Klüter, Chantal Kubsch, Yvonne Parakennings, Bettina Geitebrügge, Katja Wozigny, Vanessa Bias, Tina Schmittchen, Jennifer Mietze.Tore : 1:0 (33.), 2:0 (40.), 3:0 (80.).

Lesen Sie jetzt