Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein voller Erfolg, ein wahres Fest

WERNE Länderspiele sind in Werne eine Rarität, im Volleyball war es das erste Mal. Und die Werner Organisatoren machten ein wahres Fest daraus. Im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks finden derzeit - am Dienstag in Werne, dann in Datteln und Lüdinghausen - ein Turnierprogramm der deutschen und französischen National-Junioren im Volleyball statt.

von Von Diane Fante

, 19.12.2007
Ein voller Erfolg, ein wahres Fest

Ein Angriff wie vom Reißbrett: Deutschlands Junioren punkten mit Vollgas - und die 500 Volleyballfans staunen.

Der Trainer des weiblichen Nationalkaders und Werner Bürger, Peter Pourie, vermittelte seine Heimatstadt als einen Austragungsort an die Volleyballabteilungen des TV Werne und Werner SC. Und dass beide Werner Vereine nicht nur sportlich was drauf haben, sondern auch organisatorisches Talent bewiesen, machte die über fünf Stunden dauernde Veranstaltung in der Ballspielhalle zu einem absoluten Leckerbissen für alle Fans des Volleyballsports.

Vor dem Sport-Event aber stand die Arbeit an erster Stelle. Über 100 Helfer mobilisierten der TV und WSC um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren und den hochkarätigen Gästen einen perfektes Umfeld zu bieten. Alle Aktiven Abteilungsmitglieder und viele engagierte Eltern waren auf den Beinen um beim Auf- und Abbau zu helfen, die Kasse zu besetzten, den Verkauf von Getränken und Speisen zu bewältigen, für frisch Gegrilltes zu sorgen, als Ballmädchen und Wischer zu arbeiten, am Anschreibtisch den Schiedsrichtern zu helfen und vieles mehr. Bernd Purzner vom TV Werne und Bronek Bakiewicz vom WSC hatten alle Hände voll zu tun die Arbeiten zu delegieren.

Lesen Sie jetzt